News

MGG Online is now available for personal subscription

MGG Online, the online resource based on the extensive and authoritative German music encyclopedia Die Musik in Geschichte und Gegenwart (MGG), is now also available to personal subscribers. Upon its launch in November 2016, it was offered exclusively to institutions.

MGG Online contains the second edition of MGG, edited by Ludwig Finscher and published in 29 volumes between 1994 and 2008, now extensively revised and expanded. Among the 19,000 articles, written by 3500 authors from 55 countries, more than 18,000 are biographical. dealing with composers, singers, instrumentalists, and theorists. Many articles cover non-Western composers, musicians, and writers, including many jazz and popular music personalities, instrument makers, publishers, musicologists, writers, librettists, and visual artists. More than 1300 subject articles present music aesthetics and theory, epochs and genres, church music and pop music, instruments and manuscripts as well as cities and countries. Other contributions cover institutions (including music libraries), music iconography, and music related to history, art, literature, philosophy, law, natural sciences, and much more.

MGG Online contains all this content in a constantly updated and growing database. All article versions remain permanently accessible and clearly labeled. More than 200 articles were already revised or rewritten before launch (November 2016). New entries have been added since then. By the end of 2018, more than 170 articles will have been substantially revised or entirely rewritten, and 30 new entries will be available.

MGG Online was founded, financed, and implemented by the publishing houses Bärenreiter (Kassel), J.B. Metzler (Stuttgart), and Répertoire International de Littérature Musicale (RILM, New York). The general editor of MGG Online, the renowned musicologist Laurenz Lütteken (Zurich), works with an international advisory board, the MGG editorial team, and authors from all over the world to continuously update and add content.

MGG Online resides on a powerful platform that provides state-of-the-art search and browse functionality. For example, the detailed MGG works lists can be sorted according to various criteria. Other features include easy toggling between article versions, customizable user accounts (where bookmarks and annotations can be created, saved, and shared with others), integrated translation from German into more than 100 languages, and links to the comprehensive RILM Abstracts of Music Literature.

Personal annual subscriptions cost $195 USD plus tax, where applicable.

„MGG Online“ (https://www.mgg-online.com), die Online-Datenbank auf der Basis der Maßstab setzenden deutschsprachigen Musikenzyklopädie „Die Musik in Geschichte und Gegenwart“ (MGG), ist nun auch für Privatkunden erhältlich. Beim Start im November 2016 wurde sie zuerst Bibliotheken für ihre Nutzer angeboten.

„MGG Online“ enthält die zweite Ausgabe der MGG, herausgegeben in 29 Bänden zwischen 1994 und 2008 von Ludwig Finscher, nun gründlich revidiert und erweitert. Unter den mehr als 19.000 Artikeln, verfasst von 3.500 Autoren aus 55 Ländern, befassen sich mehr als 18.000 biographische Einträge mit Komponisten, Sängern, Instrumentalisten und Theoretikern. Viele Artikel behandeln nicht-westliche Komponisten, Musiker und Schriftsteller, darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus Jazz und populärer Musik, außerdem Instrumentenbauer, Verleger, Musikwissenschaftler, Schriftsteller, Librettisten und bildende Künstler. Über 1.300 Sachartikel stellen Musikästhetik und -theorie dar, Epochen und Genres, Kirchenmusik und Popmusik, Instrumente und Manuskripte sowie Städte und Länder. Weitere Beiträge umfassen Institutionen, musikikonographische Themen und Musik in Bezug auf Geschichte, Kunst, Literatur, Philosophie, Recht, Naturwissenschaften und vieles mehr.

„MGG Online“ enthält alle diese Inhalte in einer ständig aktualisierten und wachsenden Datenbank. Bereits vor dem Start im November 2016 wurden über 200 Artikel revidiert oder neu verfasst. Seitdem wurden auch neue Einträge hinzugefügt. Bis Ende 2018 werden mehr als 170 Artikel revidiert oder neu verfasst sowie 30 neue Einträge zu finden sein. Alle Artikelversionen bleiben dauerhaft zugänglich und als solche gekennzeichnet.

„MGG Online“ wurde von den Verlagen Bärenreiter (Kassel), J.B. Metzler (Stuttgart) und Répertoire International de Littérature Musicale (RILM, New York) gegründet, finanziert und umgesetzt. Der Herausgeber der „MGG Online“, der angesehene Zürcher Musikwissenschaftler Laurenz Lütteken, arbeitet mit einem international besetzten Beirat, der MGG-Redaktion sowie Autoren aus der ganzen Welt zusammen, um kontinuierlich Inhalte zu aktualisieren und hinzuzufügen.

„MGG Online“ nutzt eine leistungsstarke Plattform, die den Inhalt anhand hochmoderner Such- und Browse-Funktionen erschließt. So können beispielsweise die ausführlichen Werklisten nach verschiedenen Kriterien sortiert werden. Weitere Funktionen ermöglichen leichtes Umschalten zwischen Artikelversionen, individualisierbare Benutzerkonten (in denen Lesezeichen und Anmerkungen erstellt, gespeichert und mit anderen geteilt werden können), integrierte Übersetzungen aus dem Deutschen in mehr als 100 Sprachen und Links zu den umfassenden „RILM Abstracts of Music Literature“.

Der Preis für Privatkunden, die ab sofort abonnieren können, liegt bei jährlich US $ 195 (ggf. zzgl. MwSt.).

Posted on Wednesday November 21 2018